cv

[meu currículo no sistema LATTES/CNPq, em português]
[mi ficha bibliográfica en el Portal del Hispanismo (Instituto Cervantes), en español]
[Universitätsbibliografie der JGU Mainz, ab 2009]

+++

Werdegang:

geboren 1973 in Aachen, aufgewachsen in Karlsruhe, dort auch Abitur 1993 und Zivildienst bis 1995

1995-1997 Studium zum Diplom-Übersetzer (Portugiesisch, Spanisch, Politikwissenschaft) an der Universität Leipzig

1997 Gaststudent am Instituto de Estudos da Linguagem (IEL) der Universidade Estadual de Campinas (Unicamp), Brasilien

1998-2000 Studium zum Diplom-Übersetzer (Portugiesisch, Spanisch) an der Humboldt-Universität zu Berlin Abschlussarbeit über die “Rezeption und Übersetzung von Jorge Amado im geteilten Deutschland”

2000-2004 Promotion am FB Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin mit Dissertation zu “João Guimarães Rosas ‘Grande sertão: veredas’ und Thomas Manns ‘Doktor Faustus’ im interkulturellen Vergleich” (Betreuerin Prof. Dr. Ligia Chiappini, Brasilianistik, Lateinamerika-Institut)

ab 2000 Tätigkeit als freiberuflicher Übersetzer und Dolmetscher

2004-2007 Arbeitsplatzassistenz am Lehrstuhl von Prof. Dr. Ottmar Ette, Institut für Romanistik der Universität Potsdam

2007/08 Postdoc-Stipendiat des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Justus-Liebig-Universität Gießen

SoSe 2009 Vertretungsprofessur Spanische und Portugiesische Literatur- und Kulturwissenschaft, Institut für Romanistik, Justus-Liebig-Universität Gießen

seit Oktober 2009 Abteilung Spanische und Portugiesische Sprache und Kultur, Fachbereich 06 – Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim am Rhein

seit Oktober 2013 Leiter des Akademischen Auslandsamts des FTSK

Kontakt: vejmelka[at]uni-mainz.de

+++

Veröffentlichungen:

Monographien:

  • A obra de Jorge Amado nas Alemanhas oriental e ocidental: suas recepções e traduções. Salvador da Bahia: Coleção Casa de Palavras / Fundação Casa de Jorge Amado 2008 (zur Stiftung Casa de Jorge Amado)
  • Kreuzwege : Querungen. João Guimarães Rosas Grande sertão: veredas und Thomas Manns Doktor Faustus im interkulturellen Vergleich. Berlin: edition tranvía, Reihe tranvía sur Band 15, 2005 (zur Verlagsseite / Rezension (auf Portugiesisch) von Maurício Mendonça Cardozo in: Revista Letras (UFPR, Curitiba) 71 (2007)

Edition:

  • [mit Thomas Sträter] Dossier “Translating to and from the portuguese speaking cultures: History, theory and practice of the translation of literary works / Traduzindo das e para as culturas de língua portuguesa: História, teoria e prática da tradução literária”, in: Santa Barbara Portuguese Studies (in Vorbereitung, erscheint 2018)
  • [mit Elcio Loureiro Cornelsen] Dossier “Fußball und Politik in der portugiesischsprachigen Welt / Futebol e política no mundo lusófono”, in: FuLiA/UFMG: revista sobre Futebol, Linguagem, Artes e outros Esportes (Belo Horizonte) v.3 n.1 (2018)
  • Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Sprache und Literatur im „Land des Fußballs“ und darüber hinaus. Berlin: trafo 2018
  • [mit Ligia Chiappini, David Treece] Studies in the Literary Achievement of Joao Guimaraes Rosa, the Foremost Brazilian Writer of the Twentieth Century.  Lewiston / Lampeter: Edwin Mellen Press 2011 (zur Verlagsseite)
  • [mit Sonja Altnöder, Martin Lüthe] Identität in den Kulturwissenschaften. Perspektiven und Fallstudien zu Identitäts- und Alteritätsdiskursen(GCSC, Bd. 5). Trier: Wissenschaftsverlag Trier 2011 (zur Verlagsseite)
  • [mit Willi Bolle, Edna Castro] Amazonien – Weltregion und Welttheater. Berlin: trafo Wissenschaftsverlag 2010 (zur Verlagsseite)
  • [mit Willi Bolle, Edna Castro] Amazônia – região universal e teatro do mundo.  São Paulo: Globo 2010
  • [mit Ligia Chiappini] Espaços e caminhos de João Guimarães Rosa. Dimensões regionais e universalidade. Rio de Janeiro: Nova Fronteira 2009 (zur Verlagsseite)
  • [mit Ligia Chiappini] João Guimarães Rosa: Mein Onkel, der Jaguar. Sonderausgabe zum 100. Geburtstag des Autors, mit einem Essay von Walnice Nogueira Galvão (“Die unmögliche Rückkehr”). Berlin: trafo Verlag 2009 (zur Verlagsseite, kurze Buchvorstellung)
  • [mit Ligia Chiappini] Welt des Sertão / Sertão der Welt. Erkundungen im Werk João Guimarães Rosas. Berlin: edition tranvía 2007 (zur Verlagsseite / Rezension von Albert von Brunn in Iberoamericana VIII, 29 (2008), S. 258 / Rezension von Alexander Gropper in Romanische Forschungen 122/3 (2010), S. 378-382)

Aufsätze:

[in Vorbereitung:]

  • “Novos atores na tradução e recepção da literatura brasileira na Alemanha: continuidades e descontinuidades”, in: Santa Barbara Portuguese Studies, Dossier “Translating to and from the portuguese speaking cultures: History, theory and practice of the translation of literary works / Traduzindo das e para as culturas de língua portuguesa: História, teoria e prática da tradução literária” (in Vorbereitung)
  • “Do Arcadismo brasileiro para as culturas latino-americanas. O lugar da literatura colonial na Formação da literatura brasileira, de Antonio Candido”, in: Atas do Simpósio Internacional Letras na América Portuguesa (Universidade de Bamberg, Junho/2014)

[veröffentlicht:]

  • “Erich Arendt: Der Dichter als Übersetzer / El poeta como traductor”, in: alba – lateinamerika lesen (Berlin) 11 (2018)
  • “Futebol, política e identidade” [versão condensada], in: Estado de Minas – Caderno Pensar 15/06/2018 [Especial “Futebol também é política”, parceria inédita entre a revista FuLia e o “Caderno Pensar”]
  • [mit Elcio Loureiro Cornelsen] “Apresentação: Futebol e política no mundo lusófono”, in: FuLiA/UFMG: revista sobre Futebol, Linguagem, Artes e outros Esportes (Belo Horizonte) v.3 n.1 (2018)
  • “Futebol, política e identidade no Brasil”, in: FuLiA/UFMG: revista sobre Futebol, Linguagem, Artes e outros Esportes (Belo Horizonte) v.3 n.1 (2018)
  • “Der Fußball als Bühne bei Nelson Rodrigues”, in: Marcel Vejmelka (Hg.): Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Sprache und Literatur im „Land des Fußballs“ und darüber hinaus. Berlin: trafo 2018
  • “Vorwort: Brasilien und der Fußball, ein Blick von den universitären Rängen”, in: Marcel Vejmelka (Hg.): Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Sprache und Literatur im „Land des Fußballs“ und darüber hinaus. Berlin: trafo 2018
  • “O futebol como palco em Nelson Rodrigues”, in: Revista da Academia Brasileira de Filologia (Rio e Janeiro) Nova Fase XIV (2014)
  • “Qualitätssicherung bei Übersetzungen in Projektarbeit: einige Erfahrungen und Überlegungen”, in: Anne Burgert, Ângela Nunes (Hg.): Stimmen hinter der Tür. Übersetzen des polyphonen Romans A Prisioneira de Emily Dickinson in Projektarbeit. Frankfurt a.M. u.a.: Lang 2014
  • “Erich Arendt und die ‘Entdeckung’ der lateinamerikanischen Lyrik in der DDR (1950-53)”, in: Andreas F. Kelletat / Aleksey Tashinskiy (Hg.): Übersetzer als Entdecker. Ihr Leben und Werk als Gegenstand translationswissenschaftlicher und literaturgeschichtlicher Forschung. Berlin: Frank & Timme 2014.
  • “Zu Lage und Perspektiven der Germanistik in Brasilien: Die brasilianische Germanistik aus Sicht der deutschen Brasilianistik”, in: Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hg.): Germanistik in Brasilien: Herausforderungen,
    Vermittlungswege, Übersetzungen. Beiträge der DAAD-Germanistentagung 2013 mit dem Partnerland Brasilien. Göttingen: Wallstein Verlag 2014
  • “Viagens e leituras japonesas em Rakushisha, de Adriana Lisboa”, in: Brasiliana. Journal for Brazilian Studies (Aarhus)vol. 2, no. 1 (2014) (texto completo)
  • “Entre o exótico e o político : caraterísticas da recepção e tradução de Jorge Amado na Alemanha”, in: Amerika. Mémoirs, identités, territoires (Rennes) 10: “Le Brésil de Jorge Amado: perspectives interculturelles” (2014) (texto completo)
  • “O Japão na literatura brasileira atual”, in: Estudos de Literatura Brasileira Contemporânea (Brasília) 43 (2014) (texto completo)
  • “O Brasil no espelho de Amaterasu. O Japão de Aluísio Azeveo”, in: Brasiliana. Journal for Brazilian Studies (Aarhus) vol. 2, no. 2 (2013) (texto completo)
  • “A Amazônia como palco gobal: Through the Arc of the Rain Forest, de Karen Tei Yamashita”, in: Rita Lenira de Freitas Bittencourt, Rita Terezinha Schmidt (Hg.): Fazeres indisciplinados. Estudos de literatura comparada. Porto Alegre: UFRGS Editora 2013
  • “Anatol Rosenfeld: vom deutschen Flüchtling zum brasilianischen Intellektuellen / do refugiado alemão ao intelectual brasileiro” [dt. & port.], in: Willi Bolle, Eckhard Kupfer (Hg.): Fünf Jahrhunderte deutsch-brasilianische Beziehungen / Cinco séculos de relações brasileiras e alemãs. São Paulo: Editora Brasileira de Arte e Cultura 2013 (online-Version / versão online)
  • “Städtische Kulturen und Bewegungen”, in: Peter Birle (Hg.): Brasilien. Eine Einführung. Frankfurt am Main: Vervuert 2013
  • “Die Erfahrung des Eigenen durch die Fremde. Bernardo Carvalho erkundet Asien”, in: Susanne Klengel / Christiane Quandt / Peter W. Schulze / Georg Wink (Hg.): Novas Vozes. Zur brasilianischen Literatur im 21. Jahrhundert. Frankfurt am Main / Madrid: Vervuert / Iberoamericana 2013
  • [mit Eva Katrin Müller] “Projektarbeit als offener Prozess: ein Erfahrungsbericht zur Übersetzung der Anthologie Neues vom Fluss aus dem Spanischen,” in: Silvia Hansen-Schirra, Don Kiraly (Hg.): Projekte und Projektionen in der translatorischen Kompetenzentwicklung. Frankfurt a.M.: Lang 2013
  • “Anatol Rosenfeld: exílio e viagens de um intelectual brasileiro”, in: Nonada. Letras em revista (Porto Alegre) vol.1, 18 (2012) (online-Text als PDF)
  • “Rasse und Kriminalität im kubanischen Zivilisationsdiskurs um 1900. Kommentar zu Fernando Ortiz” [zur dt. Übers. aus F. Ortiz: Los negros brujos (Auszüge), in: Bernhard Kleeberg (Hg.): Schlechte Angewohnheiten. Eine Anthologie 1750–1900. Berlin: Suhrkamp Wissenschaft 2012
  • “Sertão, Savana and Musseques. Paths and Spaces of João Guimarães Rosa in Dialogue with African Realities”, in: Chiappini, Treece, Vejmelka (Hg.): Studies in the Literary Achievement of Joao Guimaraes Rosa, the Foremost Brazilian Writer of the Twentieth Century. Lewiston / Lampeter: Edwin Mellen Press 2011
  • Intramuros – The Lettered City in the Philippines. Culture, Language and Anti-Colonialism in the Work of José Rizal”, in: Identität in den Kulturwissenschaften. Perspektiven und Fallstudien zu Identitäts- und Alteritätsdiskursen(GCSC, Bd. 5). Trier: Wissenschaftsverlag Trier 2011
  • Hetaera esmeralda, ‘a borboleta brasileira’: uma chave para a recepção brasileira do Doutor Fausto de Thomas Mann no Brasil,” in: Helmut Galle, Marcus Mazzari (Hg.): Fausto e a América Latina, São Paulo: Humanitas 2010
  • “Städtische Kulturen und Bewegungen,” in: Sergio Costa, Gerd Kohlhepp, Horst Nitschack, Hartmut Sangmeister (Hg.): Brasilien heute. Politik – Wirtschaft – Kultur. Frankfurt am Main / Madrid: Vervuert Verlag / Iberoamericana 2010
  • “Herbert Caro: Überleben, Übersetzen, Zusammenleben.” In: Martius-Staden-Jahrbuch (São Paulo) 57 (2010)
  • “Yoknapatawpha Between the ‘Deep South’ and ‘the West Indies.’ The Dynamics of Transculturation in William Faulkner’s Absalom, Absalom! and Go down, Moses“, in: Petra Eckhard, Michael Fuchs, Walter W. Hölbling (Hg.): Landscapes of Postmodernity. Concepts and Paradigms of Critical Theory. Wien, Berlin: LIT Verlag 2010
  • “Amazonien als globale Bühne in Karen Tei Yamashitas Through the Arc of the Rain Forest“, in: Willi Bolle, Marcel Vejmelka, Edna Castro (Hg.): Amazonien – Weltregion und Welttheater. Berlin: trafo Wissenschaftsverlag 2010
  • “A Amazônia como palco global em Through the Arc of the Rain Forest de Karen Tei Yamashita”, in: Willi Bolle, Edna Castro, Marcel Vejmelka (Hg.): Amazônia – região universal e teatro do mundo. São Paulo: Ed. Globo 2010
  • “Die amerikanischen Vektoren von Yoknapatawpha County im Werk William Faulkners”, in: Albrecht Buschmann, Gesine Müller (Hg.): Dynamisierte Räume. Zu einer Theorie der Bewegung in den romanischen Kulturen. Universität Potsdam, Institut für Romanistik, Lehrstuhl Prof. Ottmar Ette, 2009 (online-Text mit PDF-Link)
  • “Sertão, savana e musseques. Espaço e linguagem de João Guimarães Rosa em diálogo com realidades africanas”, in: Ligia Chiappini, Marcel Vejmelka (Hg.): Espaços e caminhos de João Guimarães Rosa. Dimensões regionais e universalidade. Rio de Janeiro: Nova Fronteira 2009
  • “A ordem do mundo em Mínimos, múltiplos, comuns de João Gilberto Noll”, in: Ottmar Ette (Hg.): Dossier “Nanofilología: Todo el universo en una sola frase”. In: Iberoamericana. América Latina – España – Portugal (Frankfurt a. M.) 36 (2009)
  • [mit Ligia Chiappini] “Antonio Candido na Alemanha”, in: Literatura e Sociedade (São Paulo) 12: “A obra de Antonio Candido” (2009)
  • “Triptychon der Städte: Cuzco – Abancay – Chimbote bei José María Arguedas”, in: Achim Hölter, Volker Pantenburg, Susanne Stemmler (Hg.): Metropolen im Maßstab. Der Stadtplan als Matrix des Erzählens in Literatur, Film und Kunst. Bielefeld: transcript-Verlag 2009
  • “Travessia perigosa: Grande sertão: veredas e Doutor Fausto em leitura dialógica,” in: Estudos Avançados (São Paulo) XXIII, 65 Dossiê “Vieira, Machado, Guimarães Rosa II” (ed. Alfredo Bosi) (2009) (Online-Text / texto online – Scielo.org)
  • “Homem desregulado”. João Guimarães Rosas „deutsche Erzählungen” in Ave, palavra. In: Martius-Staden-Jahrbuch (São Paulo) 55 (2008)
  • “Die Ordnung der Welt in João Gilberto Nolls Mínimos, múltiplos, comuns“, in: Ottmar Ette (Hg.): Nanophilologie. Literarische Kurz- und Kürzestformen in der Romania. Tübingen: Niemeyer 2008
  • “O Brasil no território da América Latina. O pensamento de Antonio Candido e Ángel Rama”, in: CENSIVE. Revue Internationale d’études lusophones (Nantes) 3 (2008)
  • “Uma arqueologia do Rio. Escavando o Subterrâneo do Morro do Castelo de Lima Barreto”, in: Ministério das Relações Exteriores (Hg.): 2° Concurso Internacional de Monografias. Ensaios premiados: A obra de Lima Barreto. Brasília: Ministério das Relações Exteriores 2008
  • “Literatura e História na leitura intercultural de Grande sertão: veredas”, in: Lélia Parreira Duarte et alli. (Hg.): Veredas de Rosa III. Belo Horizonte: Editora PUC Minas 2007″Literatura e História na leitura intercultural de Grande sertão: veredas”, in: Lélia Parreira Duarte et alli. (Hg.): Veredas de Rosa III. Belo Horizonte: Editora PUC Minas 2007
  • “Annäherungen an die brasilianische Kultur. Anatol Rosenfelds frühe Beiträge zu den Staden-Jahrbüchern 1954-56”, in: Martius-Staden-Jahrbuch (São Paulo) 54 (2007)
  • [mit Ligia Chiappini] “Vorwort: Einladung zum Dialog mit Literatur und Gesellschaft”, in: Ligia Chiappini / Marcel Vejmelka (Hg.): Welt des Sertão / Sertão der Welt. Erkundungen im Werk João Guimarães Rosas. Berlin: edition tranvía 2007
  • “João Guimarães Rosa: zur Geschichte seiner Rezeption”, in: Ligia Chiappini / Marcel Vejmelka (Hg.): Welt des Sertão / Sertão der Welt. Erkundungen im Werk João Guimarães Rosas. Berlin: edition tranvía 2007
  • “O mundo tricolor. O futebol no universo de Nelson Rodrigues”, in: Iberoamericana. América Latina – España – Portugal (Berlin) 27 (2007) (PDF)
  • [mit Stefan Kutzenberger]: “‘…gostaria de ser considerado um reacionário da língua’ – João Guimarães Rosa und die Revolutionierung der Sprache. In: Christoph F. Laferl und Berhard Pöll (Hg.): Amerika und die Norm. Literatursprache als Modell?, Tübingen: Niemeyer 2007
  • “Dialektik der brasilianischen Literatur. Kulturelle Aneignung und Vermittlung bei Otto Maria Carpeaux”, in: Martius-Staden-Jahrbuch (São Paulo) 53 (2006)
  • [mit Ligia Chiappini] “Literatur, Gesellschaft und Leben. Zum Werk Antonio Candidos”. In: Antonio Candido: Literatur und Gesellschaft. Hg. von Ligia Chiappini. Frankfurt am Main: Vervuert 2005
  • “Thomas Manns Doktor Faustus in brasilianischer Übersetzung”, in: Annette Endruschat / Axel Schönberger (Hg.): Übersetzung und Übersetzen aus dem und ins Portugiesische. Frankfurt a. M.: DEE 2004
  • “Grande sertão: veredas (João Guimarães Rosa) – Doktor Faustus (Thomas Mann): Kritik interkultureller Vermittlung und dialogische Lektüre”, in: Rafael Sevilla / Sérgio Costa / Martin Coy (Hg.): Brasilien in der postnationalen Konstellation. Tübingen: Zentrum für wissenschaftliche Kommunikation mit Ibero-Amerika (CCC) 2003
  • “Guimarães Rosa na Alemanha: a metafísica enganosa”, in: Scripta (Belo Horizonte) 10 (2002)
  • “Diálogo com Curt Meyer-Clason” (zusammen mit Christoph Vieira Schmidt, unter Leitung von Prof. Dr. Ligia Chiappini), in: Scripta (Belo Horizonte) 10 (2002)
  • “Das Werk Jorge Amados in der DDR und der BRD: ein Vergleich der Rezeption und der Übersetzungen”, in: Erhard Engler/Axel Schönberger (Hg.): Studien zur brasilianischen und portugiesischen Literatur. Frankfurt a. M.: DEE 2001

andere Texte, Interviews:

  • Lexikonartikel “Curt Meyer-Clason”, in: UeLex – Germersheimer Übersetzerlexikon (in Vorbereitung)
  • “Erich Arendt, der Dichter als Übersetzer”, in: alba. lateinamerika lesen (Berlin) 11 (in Vorbereitung)
  • Lexikonartikel “Erich Arendt“, in: UeLex – Germersheimer Übersetzerlexikon (2015)
  • “Nachgefragt: WM Spezial, Teil II: Marcel Vejmelka” (Interview von Zarina Brückner), in: 06magazin, 09.06.2014
  • “Brasilien literarisch: ein Porträt”, Interview zum Beitrag von Julia Zarbach, ö1 – Ex libris, 29.09.2013 (Synopse)
  • “Berthold Zilly: Übersetzung als Kritik”. In: Tópicos (Berlin) 1/2013 (PDF)
  • “Interview: Ausstellungsprojekte als alternative Präsentationsform in der Translationsdidaktik”, in: Silvia Hansen-Schirra, Don Kiraly (Hg.): Projekte und Projektionen in der translatorischen Kompetenzentwicklung. Frankfurt: Peter Lang 2013
  • “Der Stolz Bahias, Brasiliens und der Welt. Zum 100. Geburtstag Jorge Amados”, in: Tópicos (Berlin) 3/2012 (PDF)
  • “… und Berlin wurde zum Sertão” [Tagungsbericht]. In: Tópicos (Berlin) 4/2008 (PDF)
  • “Übersetzen ist nicht gleich Übersetzen. Möglichkeiten und Grenzen / Traduzir não é o mesmo que traduzir. Possibilidades e limites” (Interview mit / Entrevista com Monica Fauss). In: Informativo. Eine Publikation des Deutsch-brasilianischen Kulturvereins e.V. (München) 2006 (PDF)
  • “O sertão também existe na Alemanha.” (Interview) In: IHU Online (Unisinos, São Leopoldo – RS) 178, 2. Mai 2006 (PDF der Ausgabe)
  • “Uma antologia na contramão.” Interview mit Ligia Chiappini und Marcel Vejmelka zur Publiaktion von Antonio Candido: Literatur und Gesellschaft. Von José Galisi Filho. In: Trópico. Idéias de norte e sul (São Paulo) 19. März 2006 (online lesen)
  • Uma aprendizagem de leitura e de vida, in: Scripta (Belo Horizonte) IX, 17 (2005)
  • “Cidade de Deus – das Original”, in: Tópicos (Bonn) 1/2004 (PDF)
  • “Die Grupo Cultural Afroreggae”, in: Stephan Lanz (Hg.): City of Coop. Ersatzökonomien und städtische Bewegungen in Rio de Janeiro und Buenos Aires. Berlin: b_books 2004
  • “Para sempre Amado: zum Tode Jorge Amados”, in: Tranvía 62 (Berlin), September 2001
  • “Brasilien: Stefan Zweigs Hoffnung für die Welt”, in: Tranvía 61 (Berlin), Juni 2001
  • “500 Jahre Brasilien: ein nachdenklicher Geburtstag”, in: Tranvía 57 (Berlin), Juni 2000

Übersetzungen:

  • Claudio Cezar Henriques: “Lexikologie, Stilistik und Fußball am Beispiel der Fußball-Chroniken von Nelson Rodrigues”, in: Marcel Vejmelka (Hg.): Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Sprache und Literatur im „Land des Fußballs“ und darüber hinaus. Berlin: trafo 2018
  • Vinícius Mariano de Carvalho: “Die Fußball-Chroniken von José Lins do Rego, Schlüsselgur des Regionalismus und glühender Anhänger von Flamengo”, in: Marcel Vejmelka (Hg.): Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Sprache und Literatur im „Land des Fußballs“ und darüber hinaus. Berlin: trafo 2018
  • Antonio Candido: “Literatur und Unterentwicklung”, in: Isabel Exner, Gudrun Rath (Hg.): Lateinamerikanische Kulturtheorien. Grundlagentexte. Konstanz: Konstanz University Press 2015
  • María Teresa Andruetto (Hg.): Argentinische Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Berlin: trafo 2014
    (Studentisches Übersetzungsprojekt am Arbeitsbereich Spanisch, FB 06 der JGU Mainz in Germersheim)
  • Marlen Eckl (Hg.): Wir sind bereit. Junge Prosa aus Brasilien. Berlin: lettrétage 2013
    (Studentisches Übersetzungsprojekt am Arbeitsbereich Portugiesisch, FB 06 der JGU Mainz in Germersheim)
  • Ana Nobre de Gusmão: Die Gefangene von Emily Dickinson. Roman. Übersetzung aus dem Portugiesischen durch Studierende der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Bonn: Weidle Verlag 2013
    (Studentisches Übersetzungsprojekt des Arbeitsbereichs Portugiesisch, FB 06 der JGU Mainz in Germersheim)
  • Cyro de Mattos: “Weihnachten der schwarzen Kinder”, in (ders.): Natal da crianças negras. Edição em seis idiomas, Lauro de Freitas (Bahia): Editora Livro.com, 2012
  • Fernando Ortiz: “Die afrokubanische Unterwelt: Die schwarzen Hexer (1906)” [Vorbemerkung und Kapitel 1 aus Los negros Brujos, aus dem Spanischen], in: Bernhard Kleeberg (Hg.): Schlechte Angewohnheiten. Eine Anthologie 1750–1900. Berlin: Suhrkamp Wissenschaft 2012
  • Timo Berger (Hg.): Neues vom Fluss. Junge Literatur aus Argentinien, Uruguay und Paraguay. Berlin: lettrétage 2010 (Studentisches Übersetzungsprojekt am FB 06 der JGU Mainz in Germersheim, Projektleitung mit Eva Katrin Müller)
  • Edna Castro: “Staatliche Politik und soziale Akteure im heutigen Amazonien”. In: Bolle, Vejmelka, Castro (Hg.): Amazonien – Weltregion und Welttheater. Berlin: trafo 2010 (aus dem Portugiesischen)
  • Neusa Pressler: “Öko-Business and internationale Kooperation: Neue Diskurse über Amazonien”. In: Bolle, Vejmelka, Castro (Hg.): Amazonien – Weltregion und Welttheater. Berlin: trafo 2010 (aus dem Portugiesischen)
  • Walnice Nogueira Galvão: “Die unmögliche Rückkehr”. In: João Guimarães Rosa: Mein Onkel der Jaguar. Berlin: trafo 2009 (aus dem Portugiesischen)
  • Alexander von Humboldt: Das Reisetagebuch “Reise zum Chimborazo”. In: Alexander von Humboldt. Über einen Versuch den Gipfel des Chimborazo zu ersteigen. Herausgegeben von Oliver Lubrich und Ottmar Ette. Frankfurt am Main: Eichborn 2006 (Neuübersetzung aus dem Französischen, auf der Grundlage der Transkription und des Originalmanuskripts)
  • Silvia Gómez Tagle: “Mexiko: Die unvollendete Transition”. In: Nueva Sociedad (Buenos Aires) Sonderheft: Lateinamerika hat die Wahl. Vom Neoliberalismus zur Neuen Linken, 2006 (aus dem Spanischen)
  • Augusto Barrera G.: “Ecuador: Instabilität ohne Ende?”. In: Nueva Sociedad (Buenos Aires) Sonderheft: Lateinamerika hat die Wahl. Vom Neoliberalismus zur Neuen Linken, 2006 (aus dem Spanischen)
  • Márcio Aurélio Nogueira: “Brasilien: Feuertaufe für die Linke.” In: Nueva Sociedad (Buenos Aires) Sonderheft: Lateinamerika hat die Wahl. Vom Neoliberalismus zur Neuen Linken, 2006 (aus dem Portugiesischen)
    (zum Sonderheft von Nueva Sociedad)
  • Ottmar Ette: “De ilhas, fronteiras e vectores. Ensaio sobre o mundo insular fractal do Caribe.” In: Alberto Vieira (Hg.): As ilhas e a ciência. História da ciência e das técnicas. Funchal: Secretaria Regional do Turismo e Cultura / Centro de Estudos de História do Atlântico 2005 (aus dem Deutschen)
  • Antonio Candido: Literatur und Gesellschaft. Herausgegeben von Ligia Chiappini. Frankfurt am Main: Vervuert 2005 (aus dem Portugiesischen)
  • Stephan Lanz (Hg.): City of Coop. Ersatzökonomien und städtische Bewegungen in Rio de Janeiro und Buenos Aires. Berlin: b_books 2004 (alle Texte aus dem Portugiesischen und Spanischen)
  • Mirta Yáñez: “Kid Bururú und die Kannibalen”. In: Quetzal (Leipzig) 19 (1997) (aus dem Spanischen) – hier im Quetzal online-Magazin
  • Noberto Luis Romero: “Kapitän Seymour Sea”. In: Quetzal (Leipzig) 17 (1996) (aus dem Spanischen) – hier im Quetzal online-Magazin

Organisation:

  • 20.05.2016
    Das Spiel zwischen den Räumen – Lokale bis transnationale Dimensionen des europäischen Fußballs, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich 06 (FTSK) in Germersheim
  • 09.05.2014
    Concentração acadêmica – Lingua, literatura e futebol no Brasil / WM-Vorbereitung – Sprache, Literatur und Fußball in Brasilien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich 06 (FTSK) in Germersheim (Tagungsbericht)
  • 1.-3.12.2008
    Internationales Symposium “João Guimarães Rosa: espaços e caminhos”, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Ibero-amerikanisches Institut SPK, Brasilianische Botschaft, Berlin Internationales Symposium “João Guimarães Rosa: espaços e caminhos”, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Ibero-amerikanisches Institut SPK, Brasilianische Botschaft, Berlin
    (Tagungsbericht in Tópicos)
  • 6.-8.11.2008
    Konferenz der Research Area “Culture & Identities”, International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC): “Anders: Identitäten”, Alexander-von-Humboldt-Gästehaus der Justus-Liebig-Universität Gießen Konferenz der Research Area “Culture & Identities”, International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC): “Anders: Identitäten”, Alexander-von-Humboldt-Gästehaus der Justus-Liebig-Universität Gießen
    (Tagungsbericht auf CultDoc)
  • 13.-23.07.2008
    International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZO), Herder Institut: International Summer School “Regions of Culture – Regions of Identity”, Gießen/Marburg International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC), Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZO), Herder Institut: International Summer School “Regions of Culture – Regions of Identity”, Gießen/Marburg
    (Tagungsbericht auf H-Soz-u-Kult)

Vorträge, Moderationen, ähnliches:

  • 13.09.2017
    Sektionsleitung (mit Elcio Cornelsen): “Fußball & Politik / Futebol & política”;
    Vortrag “Futebol, política e identidade no Brasil”, 12. Deutscher Lusitanistentag, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 20.05.2016
    “Aus der Tiefe des literarischen Raumes: Javier Marías vs. Manuel Vázquez Montalbán”, Kolloquium “Das Spiel zwischen den Räumen – Lokale bis transnationale Dimensionen des europäischen Fußballs”, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich 06 (FTSK) in Germersheim
  • 16.-19.09.2015
    Sektionsleitung (mit Peter W. Schulze): “Transformações: Mediale und transkulturelle Umbrüche in der lusophonen Populärmusik”;
    Vortrag “Cavalera (r)evoluções – Transformações do thrash metal nos projetos de Max Cavalera”, 11. Deutscher Lusitanistentag, RWTH AAchen
  • 10.06.2015
    “Wir sind bereit. Studierende des FTSK in Germersheim übersetzen neue brasilianische Literatur”, Kolloquium “Aspekte der Lusophonie: Literarische Übersetzung – Portugiesisch ↔ Deutsch: Theorie und Praxis”, Portugiesisch-Brasilianische Abteilung, Institut für Übersetzen und Dolmetschen, Universität Heidelberg.
  • 14.-16.11.2014
    Vorstellung und Diskussion des Lexinkoneintrags zu Erich Arendt, Drittes Germersheimer Symposium Übersetzen und Literatur (UeLit III) – Das Germersheimer Übersetzerlexikon – Mikro- und Makrostruktur, Fachbereich 06 (FTSK) in Germersheim
  • 07.07.2014
    “‘Taking one‘s proper station‘… – Macht und Kritik der Alterität in Corações sujos von Vicente Amorim”, Nahegehende Fremdheit. Blick- und Sinnkonstruktionen für vielschichtige Brasilienbilder. Kolloquium zum brasilianischen Film, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich 06 (FTSK) in Germersheim
  • 05.-06.06.2014
    “O lugar da literatura colonial na Formação da literatura brasileira, de Antonio Candido”, Simpósio Internacional – Letras na América Portuguesa: Autores – Textos – Leitores, Universität Bamberg
  • 24.05.2014
    Leitung der Übersetzerwerkstatt für Literaturübersetzer – Spanisch (im Begleitprogramm zum Europäischen Übersetzerpreis Offenburg 2014), Volkshochschule Offenburg
  • 14.-15.04.2014
    “Novos atores na tradução e recepção da literatura brasileira na Alemanha: continuidades e descontinuidades”, III Colóquio internacional sobre literatura brasileira contemporânea: percursos, cruzamentos e interseções Brasil – Estados Unidos, Georgetown University, Washington D.C.
  • 16.10.2013
    “Vielfach gebrochene Fremdheit: Corações sujos in Reportage (Fernando Morais) und Film (Vicente Amorim)”, Transposicoes: Literatur und Film in Brasilien, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 24.09.2013
    “The Amazon as a Global Stage”, Seminar Series on Brazilian Studies: The Brazilian Amazon, Aarhus University
  • 04.-07.09.2013
    Podiumsdiskussion und Sektionsleitung, Germanistik in Brasilien: Herausforderungen, Vermittlungswege, Übersetzungen: DAAD-Tagung mit dem Partnerland Brasilien, Rio de Janeiro
  • 09.06.2013
    “Erich Arendt und die ‘Enteckung’ der lateinamerikanischen Lyrik in der DDR (1950-53)”, Zweites Germersheimer Symposium Übersetzen und Literatur “Übersetzer als Entdecker”, FTSK, Germersheim
  • 15.04.2013
    “Japanese Travels and Readings in Adriana Lisboa’s Rakushisha“, International Symposium Journeys and (Re)Connections in Contemporary Brazilian Literature / Viagens e (re)encontros na literatura brasileira contemporânea, Universiteit Leiden. [Tagungsbericht von Marcelo Spakman (NL)]
  • 11.04.2013
    [mit Anne Burgert]: Projektvorstellung “Übersetzen des Romans “A Prisioneira de Emily Dickinson” (“Die Gefangene von Emily Dickinson”) von Ana Nobre de Gusmão aus dem Portugiesischen ins Deutsche”, Dies Legendi der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Gutenberg Lehrkolleg, Mainz. [zum GLK]
  • 11./12.03.2013
    “O Japão na literatura brasileira mais recente”, Internationales Kolloquium Brasilianische Literatur der Gegenwart. Räume kultureller Übersetzung und medialer Vermittlungen / Colóquio Internacional sobre Literatura Brasileira Contemporânea, Ibero-amerikanisches Institut SPK, Berlin. [Tagungsbericht von Saskia Vogel in Tópicos]
  • 19.10.2012
    “Qualitätssicherung bei Übersetzungen in Projektarbeit: einige Erfahrungen und Überlegungen”, Stimmen hinter der Tür. Übersetzen des polyphonen Romans A Prisioneira de Emily Dickinson in Projektarbeit, FTSK – Johannes Gutenberg Universität Mainz, Germersheim.
  • 11.-13.10.2012
    “Entre o exótico e o político. Caraterísticas da recepção e tradução de Jorge Amado na Alemanha”, Le Brésil de Jorge Amado: perspectives interculturelles, Colloque International Erimit, Université Rennes 2, Rennes.
  • 08.-10.10.2012
    “Amazônia: região universal e teatro do mundo – Through the Arc of the Rain Forest de Karen Tei Yamashita”, V Colóquio Internacional Sul de Literatura Comparada: Fazeres Indisciplinados, Instituto Latino-americano de Estudos Avanados, Universidade Federal do Rio Grande do SUL (UFRGS), Porto Alegre.
  • 26.07.2012
    “Bahia, Brasilien und die Welt: zum Leben und Werk von Jorge Amado”, im Rahmen der Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Jorge Amado, Deutsch-Brasilianische Gesellschaft mit Unterstützung der Brasilianischen Botschaft, Brasilianische Botschaft, Berlin.
  • 8.-10.12.2011
    “Reisen durch Landschaften und Texte. Bernardo Carvalho erkundet Asien”, Novas vozes. Junge Literatur aus Brasilien, Forschungszentrum Brasilien am Lateinamerikainstitut der Freien Universität Berlin.
  • 26.-28.02.2010
    “Fernando Ortiz: von der ‘afrokubanischen Unterwelt’ zur Transkulturation”, Schlechte Angewohnheiten. Die zweite Natur zwischen Umwelt und Selbstkontrolle, EXC 16: “Kulturelle Grundlagen von Integration”, Universität Konstanz.
  • 04.-06.02.2010
    Sektion “Literatur, Medien, Demokratie”, Kommentator von Alfredo Bosi und Samuel Titan, gemeinsam mit Flávio Aguiar, Brasilien im Weltkontext: Herausforderungen und Perspektiven. Eröffnungskonferenz des Forschungszentrums Brasilien am Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin.
  • Sept. 2009
    “A casa letrada: Desejo de posse, desconfiança e escrita de Paulo Honório em São Bernardo“, 5. Platz des internationalen Essay-Wettbewerbs des brasilianischen Außenministeriums (MRE) Prêmio Itamaraty de Literatura Brasileira 2008 – Concurso de Monografias sobre a obra de Graciliano Ramos.
  • 31.07.2009
    “Anatol Rosenfeld. Exile and travels of a Brazilian intellectual”. Fifth International and Interdisciplinary Alexander von Humboldt Conference 2009 “Travels Between Europe and the Americas”, Freie Universität Berlin
  • 27.01.2009
    “Zur Übersetzung und Rezeption Jorge Amados im geteilten Deutschland”. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz / Germersheim, Institut für Romanistik, Gastvotrag im Seminar “Jorge Amado – Lektüren und Rezeptionsgeschichte”, Prof. Dr. Susanne Klengel
  • 19./20.12.2008
    Workshop “Bad Habits II: Second Nature Between Environment and Self-Control” (Prof. Bernhard Kleeberg). Projektvorstellung “Von der Rolle und Bedeutung des Tabaks im Prozess der Transkulturation in den Amerikas”. EXC 16: “Kulturelle Grundlagen von Integration”, Universität Konstanz
  • 28.11.2008
    “Die amerikanischen Vektoren von Yoknapatawpha County” Dynamisierte Räume, Institute for Romance Studies, Universität Potsdam
  • 13.-15.11.2008
    “Les vecteurs américains de Yoknapatawpha dans l’oeuvre de William Faulkner” Gemeinsames Kolloquium GCSC (1. Jg. Literaturwissenschaft) und GRIHL – École des hautes études en sciences sociales (EHESS), Université de Paris 3 – Sorbonne Nouvelle, Paris.
  • 6.-8.11.2008
    “Intramuros: the lettered city in the Philippines. Culture, language and anti-colonialism in the work of José Rizal” Anders: Identitäten, Alexander-von-Humboldt-Gästehaus der JLU.
  • 23-25.10.2008
    “Sertão, savana, musseques e favelas. Espaço e linguagem de João Guimarães Rosa em diálogo com realidades africanas”. Colloque International João Guimarães Rosa (1908-2008): mémoire et imaginaire du sertão-monde, Université Rennes 2.
  • 11.-15.8.2008
    “La literatura de viaje de José Eduardo Agualusa: Siguiendo las huellas del Sudatlántico (negro) y de una ‘Lusofonía crítica’”. Jornadas Andinas de Literatura Latinoamericana (JALLA) 2008, Universidad de Chile, Santiago de Chile.
  • 18.-21.8.2008
    Hetaera esmeralda, der „brasilianische Schmetterling“: ein Schlüssel zur brasilianischen Rezeption von Thomas Manns Doktor Faustus”, Faust und (Latein-)Amerika. Symposium aus Anlass der 200. Wiederkehr der Publikation von Faust I 1808 / 2008, Universidade de São Paulo.
  • 30.6.2008
    João Guimarães Rosa. Grande sertão: veredas – “O pacto de Riobaldo – Riobaldos Teufelspakt”. Lesung und Diskussion mit Ligia Chiappini (FU Berlin) und Flávio Wolf de Aguiar (Univ. São Paulo). Café literário – Literarisches Café, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-brasilianischen Gesellschaft (DBG), Brasilianische Botschaft, Berlin.
  • 28.5.2008
    Theorieworkshop: Kulturelle Bewegungen und Begegnungen: Hybridität – Transkulturation – Kreolisierung, GCSC / GGK / IPP, Justus-Liebig-Universität Giessen
  • 26.5.2008
    João Guimarães Rosa. Grande sertão: veredas – “O julgamento de Zé Bebelo – Der Prozess gegen Zé Bebelo”. Lesung und Diskussion mit Ligia Chiappini. Café literário – Literarisches Café der Deutsch-brasilianischen Gesellschaft (DBG), Brasilianische Botschaft, Berlin.
  • 20.5.2008
    “Räume und Wege der Transkulturation”. Romanistisches Kolloquium, Institut für Romanistik, Universität Potsdam, Prof. Ottmar Ette.
  • 25.4.2008
    Prêmio Itamaraty de Literatura 2007 – Lima Barreto. Vortrag und Diskussion im Rahmen der Preisverleihung, Instituto Rio Branco / Ministério de Relações Exteriores, Brasília. [Discurso de Antonio Olinto, Academia Brasileira de Letras]
  • 14.2.2008
    “Veredas. Einführung in ein literarisches Meisterwerk.” Gastvortrag im HS “Guimarães Rosa em rede europeia”, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Prof. Ligia Chiappini.
  • Dez. 2007
    “Uma arqueologia do Rio: escavando o Subterrâneo do Morro do Castelo de Lima Barreto“, 3. Platz des internationalen Essay-Wettbewerbs des brasilianischen Außenministeriums Prêmio Itamaraty de Literatura Brasileira 2007.
  • 6.-9.12.2007
    “Amazonien als globale Bühne in Karen Tei Yamashitas ‘Through the Arc of the Rain Forest'”, Sektion “Amazonien – Weltregion und Welttheater”, KCTOS – Wissen, Kreativität und Transformation von Gesellschaften. Internationaler Kongress des Wiener Instituts zur Erforschung und Förderung regionaler und transnationaler Kulturprozesse, Wien. (Abstract)
  • 26.11.2007
    “Das Werk und die Reisen José Eduardo Agualusas”, Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung “Angola – eine Kultur im Umbruch” von Dr. Ineke Phaf-Rheinberger, Institut für Romanistik, Humboldt Universität zu Berlin
  • 23.11.2007
    “Die Ordnung der Welt in João Gilberto Nolls Mínimos, múltiplos, comuns“, Nanophilologie. Microrrelatos – microficciones. Ein internationales Micro-Symposium zu literarischen Klein- und Kleinstformen. Institut für Romanistik, Universität Potsdam
  • 06.11.2007
    Theorieworkshop: “Wen kümmert’s, wer wir sind?” – Problematisierung nationaler Identitätskonzeptionen anhand von Samuel S. Huntington, Benedict Anderson und Edward Said, GCSC / GGK / IPP, Justus-Liebig-Universität Giessen
  • 04.10.2007
    “Einführung in João Guimarães Rosas “Grande sertão: veredas” (Lesung und Gespräch), Literarisches Café der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft / Sociedade Brasil-Alemanha, Buchhandlung A Livraria, Torstr. 159, Berlin
  • 20./21.7.2007
    Projektvorstellung beim Forschungstreffen VI – Lateinamerika/ Iberische Halbinsel, IAFSL, Universität Leipzig
  • 17.3.2007
    “Triptychon der Städte. Cuzco, Abancay und Chimbote bei José María Arguedas”, Vortrag im Rahmen der Tagung Metropolen im Maßstab. Erzählen mit dem Stadtplan des Center for Metropolitan Studies Berlin – New York und der Universität Münster (16.+17.3.07), Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin
  • 9.2.2007
    “Aluísio Azevedo: O Japão”, Vortrag im Rahmen des Symposiums AsiAmericas. Transpazifische Beziehungen des ForLABB (9.+10.2.07), Ibero-amerikanisches Institut SPK, Berlin
  • 1.2.2007
    Lectura y charla literaria con Héctor Abad Faciolince (Colombia, actualmente artista invitado del DAAD en Berlín) y su libro más reciente El olvido que seremos, Librería La Rayuela, Invalidenstr. 2, Berlín
  • 24.10.2006
    “João Guimarães Rosa. Zur Geschichte seiner Rezeption im deutschen Sprachraum”. João Guimarães Rosa: Sertãomundo – Mundosertão. Ibero-amerikanisches Institut SPK, Berlin.
  • 13.-15.10.2006
    “O brasil no território da América Latina. O pensamento de Antonio Candido e Ángel Rama”.Arbeitstreffen der AG Brasilien in der ADLAF: Die Position Brasiliens in einer interdependenten Welt, Heinrich-Böll-Stiftung, Brasilianische Botschaft, Berlin (Leitung der Sektion “Literatur, Gesellschaft und Utopie: Interdependenzen” mit Dr. Ute Hermanns).
  • 10.07.2006
    Film – Debatte – Lesung: Luiz António de Assis Brasil: Videiras de cristal / Reben aus Glas (im Rahmen des Kulturprogramms Deutschland-Brasilien zur Fußball WM 2006 Copa da Cultura), Ibero-amerikanisches Institut SPK, Berlin – Moderation, Übersetzung der vorgestellten Texte ins Deutsche, Übersetzung der Podiumsdiskussion, Diskussionsbeitrag “Videiras de cristal als historischer Roman”.
  • 14.06.2006
    Literarisches Terzett: Von Macunaíma zur Stadt Gottes. Ein Streifzug durch die brasilianische Literatur.Eine Veranstaltung der Freunde des IAI und des Ibero-Amerikanischen Instituts SPK Berlin. Als Gast von Prof. Dieter Ingenschay und Peter B. Schumann im Gespräch über Hauptlinien der brasilianischen Literatur im 20. Jahrhundert, Mário de Andrade, Inácio de Loyola Brandão, Paulo Coelho, Patrícia Melo und Paulo Lins.
  • 09.05.2006
    “«Diálogo latinoamericano»: Antonio Candido und Angel Rama”. Romanistisches Kolloquium von Prof. Ottmar Ette, Institut für Romanistik der Universität Potsdam.
  • 28.04.2006
    “Drei Farben, die Welt. Fußball im Universum des Nelson Rodrigues”, Seminar Nelson Rodrigues (im Rahmen des Kulturprogramms Deutschland-Brasilien zur Fußball WM 2006 Copa da Cultura), Brasilianische Botschaft Berlin
  • 27.04.2006
    Vortrag Ruy Castro: “Nelson Rodrigues: Der Übernatürliche Almeida gegen die Objektivitäts-Idioten” (Moderation und Übersetzung aus dem Portugiesischen), Seminar Nelson Rodrigues (im Rahmen des Kulturprogramms Deutschland-Brasilien zur Fußball WM 2006 Copa da Cultura), Brasilianische Botschaft Berlin
  • 18.04.2006
    Literarischer Abend mit Lesung und Gespräch: João Gilberto Noll – Lorde (im Rahmen des Kulturprogramms Deutschland-Brasilien zur Fußball WM 2006 Copa da Cultura, in Kooperation mit der Brasilianischen Botschaft in Berlin), Ibero-amerikanisches Institut S PK, Berlin (Moderation, Übersetzung, Lesung der deutschen Texte)
  • 4.-11.09.2005
    “Latin American Literatures and Thought in the Global Context. Reading Ángel Rama Today”, Summer Academy “Experts and Mediators of Knowledge in the 20th Century: Transregional Perspectives”, Schmöckwitz, Wissenschaftskolleg zu Berlin “Wege des Wissens. Transregionale Studien”
  • 08.-10.10.2004
    “Regional apesar de universal – auto-definição e fortuna crítica de João Guimarães Rosa”, Brasilianisten-Gruppe in der ADLAF: 6. Arbeitstagung: Brasilien: jenseits vom Zentrum und Peripherie? / Brasil: além do centro e da periferia?, Berlin, Brasilianische Botschaft und Heinrich-Böll-Stiftung.
  • 30.08.2004
    “João Guimarães Rosa e Thomas Mann – Doutor Fausto e Grande sertão: veredas”, Faculdade de Filosofia, Letras e Ciências Humanas, Universidade de São Paulo (Einladung von Prof. Willi Bolle)
  • 23.-27.08.2004
    “Literatura e História na leitura intercultural de Grande sertão: veredas”, III Seminário Internacional Guimarães Rosa, Pontífica Universidade Católica de Minas Gerais, Belo Horizonte, Brasilien.
  • 19.11.2003
    Lektüreabend zu Antonio Candido, zusammen mit Ligia Chiappini und Walnice Nogueira Galvão, Regionaltreffen der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft / Brasilianisches Kulturinstitut in Deutschland (ICBRA), Berlin.
  • 11.-13.10.2003
    “Grande sertão: veredas (João Guimarães Rosa) und Doktor Faustus (Thomas Mann), Kritik interkultureller Vermittlung und dialogische Lektüre”,Die Einbindung Brasiliens in die postnationale Konstellation – Arbeitstagung der Adlaf / AG Brasilien, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin.
  • 29.04.2003
    “Grande sertão: veredas von João Guimarães Rosa und Doktor Faustus von Thomas Mann: Aspekte eines interkulturellen Dialogs”. Romanistisches Kolloquium von Prof. Ottmar Ette, Institut für Romanistik der Universität Potsdam.
  • 29.09.2002
    “Guimarães Rosa na Alemanha”, Instituto de Letras Germánicas / Universidade Federal do Paraná – Curitiba (Einladung von Prof. Dr. Paulo Astor Soethe).
  • 09.07.2002
    “João Guimarães Rosa (Brasilien), José Luandino Vieira (Angola) und Mia Couto (Mosambik): sprachliche Innovation im Kontext nationaler Identität”, Institut für Afrikawissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin (Einladung von Dr. Anja Berkes).
  • 14./15.6.2002
    “Grande sertão: veredas von João Guimarães Rosa und Doktor Faustus von Thomas Mann”, Forschungstag “Lateinamerika”, Ibero-amerikanisches Forschungsseminar im Institut für Romanistik der Universität Leipzig.
  • 10.-14.9.2001
    “Thomas Manns Doktor Faustus in brasilianischer Übersetzung”, 4. Deutscher Lusitanistentag, Universität Mainz, Germersheim.
  • 27.-31.8.2001
    “Guimarães Rosa na Alemanha: a metafísica enganosa”, II Seminário Internacional Guimarães Rosa, Pontífica Universidade Católica de Minas Gerais, Belo Horizonte, Brasilien.
  • 28.06.2001
    “Die Rezeption und Übersetzungen von Jorge Amado im geteilten Deutschland”, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin (Einladung von Dr. Berthold Zilly).
  • 14.11.1997
    “As traduções da obra de Jorge Amado nas Alemanhas oriental e ocidental”, Colóquio Internacional sobre Análise do Discurso, Universidade Federal de Minas Gerais (UFMG), Belo Horizonte, Brasilien.
Advertisements

%d bloggers like this: