Category Archives: FTSK Germersheim

Wir sind bereit!

WIR_SIND_BEREIT_Cover_WebZur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2013 erschien im Berliner Verlag Lettrétage die von Marlen Eckl herausgegebene Anthologie junger brasilianischer Prosa Wir sind bereit.

Darin enthalten sind Erzählungen von Állex Leilla, Ana Paula Maia, André de Leones, Antonia Pellegrino, Antonio Prata, Antonio Xerxensky, Carlos de Brito e Mello, Carlos Henrique Schroeder, Carol Bensimon, Cecilia Giannetti, Chico Mattoso, Flávio Izhaki, Helder Caldeira, Julian Fuks, Luis Henrique Pellanda, Marcelo Benini, Marcio Renato dos Santos, Mariel Reis, Olavo Amaral, Paloma Vidal, Rafael Bán Jacobsen, Oliveira Lima Taufick, Ricardo Lísias, Tércia Montenegro, Tom Correia, Walther Moreira Santos und Whisner Fraga.

Die Übersetzungen ins Deutsche wurden von Studierenden des Fachbereichs 06 Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim erstellt. Die Projektleitung lag bei mir, auch durfte ich selbst einige Texte übersetzen. Weitere Übersetzungen stammen von Wanda Jakob und Michael Kegler. Anerkennung und Dank gelten allen Übersetzerinnen und Übersetzern sowie insbesondere Michael Kegler für sein wunderbares Lektorat! (Projektinfo)

Wir sind bereit. Junge Prosa aus Brasilien
Hg. Marlen Eckl. Berlin: Lettrétage 2013
ISBN 978-3981206272 / 3981206274, 12,90 €

Advertisements

Neues vom Fluss: Anthologie in Germersheimer Übersetzung

Im Umfeld des Argentinien-Schwerpunkts der Frankfurter Buchmesse 2010 hat sich die Abteilung Spanisch/Portugiesisch des FTSK an der Übersetzung einer Anthologie junger SchriftstellerInnen aus der La-Plata-Region beteiligt.

Neues vom Fluss. Junge Literatur aus Argentinien, Uruguay und Paraguay wurde von Timo Berger herausgegeben und ist im Berliner Verlag Lettrétage erschienen.

Die Übersetzung der 27 in dem Band versammelten Erzählungen wurde von 29 Studierenden des FTSK besorgt. Koordiniert wurde das Projekt im WiSe 2009/10 und SoSe 2010 von Dr. Eva Katrin Müller und Dr. Marcel Vejmelka.

Weitere Informationen auf den Seiten des FTSK.