Category Archives: Brasil

FuLia / UFMG: “Futebol e política no mundo lusófono”

Conseguimos! Menos de um ano depois do XII Encontro dos Lusitanistas Alemães em 2017, em Mainz, e poucos dias antes do início da Copa na Rússia, temos o prazer de lançar o novo número (v.3/n.1) da revista FuLia / UFMG (v.3, n.1 – 2018).

O dossiê “Futebol e política no mundo lusófono”, organizado por Elcio Loureiro Cornelsen e Marcel Vejmelka, contém as contribuições dos participantes na seção homônima do Encontro de Mainz (Sebastian Knoth, Thomas Weißmann, Cláudia Fernandes, Marcel Vejmelka, Augusto Sarmento Pantoja, Clemens van Loyen, Tânia Sarmento Pantoja, Elcio Loureiro Cornelsen).

Clique na capa para acessar a revista, e boa leitura!

Geschafft! Weniger als ein Jahr nach dem 12. Deutschen Lusitanistentag 2017 in Mainz und wenige Tage vor dem Beginn der WM in Russland freuen wir uns, die neueste Ausgabe der Zeitschrift FuLia / UFMG (v.3, n.1 – 2018) präsentieren zu können.

Das von Elcio Loureiro Cornelsen und Marcel Vejmelka herausgegebene Dossier “Fußball und Politik in der portugiesischsprachigen Welt” enthält die Beiträge der gleichnamigen Sektion des Lusitanistentags (von Sebastian Knoth, Thomas Weißmann, Cláudia Fernandes, Marcel Vejmelka, Augusto Sarmento Pantoja, Clemens van Loyen, Tânia Sarmento Pantoja, Elcio Loureiro Cornelsen).

Ein Klick auf das Cover führt zur Zeitschrift. Viel Freude beim Lesen!

(Imagem da capa / Coverbild: Alexandre Junior)

Advertisements

Brasilianische Spielkunst

Es ist geschafft! Sozusagen in der Nachspielzeit der Verlängerung erscheint nun der Sammelband zur wunderbaren Tagung “Concentração acadêmica – Lingua, literatura e futebol no Brasil / WM-Vorbereitung – Sprache, Literatur und Fußball in Brasilien” (Tagungsbericht), die 2014 in Germersheim stattfand:

Marcel Vejmelka (Hg.): Brasilianische Spielkunst. Untersuchungen zu Kultur und Sprache im “Land des Fußballs” und darüber hinaus. Berlin trafo 2018, 193 S., Lateinamerika-Studien Bd. 4, ISBN 978-3-86464-078-0 (hier geht es zum trafo-Verlag)

Das großartige Umschlagbild „A História das Copas (1970)“ stammt von André Fidusi und ist der Serie A história minimalista das Copas do Mundo entnommen. Ein großes Dankeschön auch an dieser Stelle für seine freundliche Nutzungsgenehmigung!

Aus dem Klappentext:

Brasilien und der Fußball bilden eine außergewöhnliche, in ihrer Vielfalt und Faszination einzigartige Verbindung. Jede kulturelle und sprachliche Erfahrung in und mit Brasilien wird früher oder später auch vom Fußball erfüllt, sei es in Gesprächen, in den Medien, in unterschiedlichsten Bildsprachen und Symbolsystemen, sei es in der Präsenz des Spiels und seiner Mythen in so gut wie allen Lebensbereichen. Diese Faszination ist weit davon entfernt, pittoreskes Beiwerk oder naive Exotik zu sein. Sie hat tief gehende, in großen Teilen problematische, konfliktive und sogar bis heute schmerzende Ursprünge in der Geschichte Brasiliens und seiner Menschen.

Inhalt:

Marcel Vejmelka:
Vorwort – Brasilien und der Fußball, ein Blick von den universitären Rängen

Georg Wink:
„… e sobretudo jogado com os pés!“ – Lima Barretos Polemik gegen das Fußballspiel

Vinícius Mariano de Carvalho:
Die Fußball-Chroniken von José Lins do Rego, Schlüsselfigur des Regionalismus und glühender Anhänger von Flamengo

Marcel Vejmelka:
Der Fußball als Bühne bei Nelson Rodrigues

Claudio Cezar Henriques:
Lexikologie, Stilistik und Fußball am Beispiel der Fußball-Chroniken von Nelson Rodrigues

Yvonne Hendrich:
O tal estilo “latino-europeu-africano“ – Der lusotropikalistische Diskurs in der portugiesischen Sportpresse der 1960er Jahre

Jannis Harjus:
Expressive Intonation bei Fußballkommentatoren in Weltmeisterschassprachen


Brasiliana, de novo: nova edição – Brasiliana again: new issue

Cover PageAcaba de sair o Vol 3, No 1 (2014) da revista Brasiliana – Journal for Brazilian Studies, com um dossiê especial sobre literatura brasileira contemporânea, editado por Vinícius Mariano Carvalho e Regina Dalcastagnè.

Mais uma vez, devo agradecer aos colegas responsáveis pela oportunidade e honra de contribuir para este dossiê com um texto sobre “Viagens e leituras japonesas em Rakushisha, de Adriana Lisboa”, dando continuidade ao meu pequeno projeto de “Nipponica brasiliana”.

Veja aqui o índice da revista.

The new issue Vol 3, No 1 (2014) of Brasiliana – Journal for Brazilian Studies offers a special dossier on Brazilian Contemporary Literature, edited by Vinícius Mariano Carvalho and Regina Dalcanstagnè.

Once again, I have to thank my colleagues for the opportunity and the honor of contributing with a text on “Viagens e leituras japonesas em Rakushisha, de Adriana Lisboa”, continuing my modest projet on “Nipponica brasiliana”.

Also have a look at the journal’s contents!


Dossiê Jorge Amado na revista “Amerika”

Quatro andares

Amerika. Mémoirs, identités, territoires 10 / 2014 – dossier: “Le Brésil de Jorge Amado: perspectives interculturelles” (ed. Rita Olivieri-Godet e Nestor Ponce)

O dossiê reúne textos apresentados no Colloque International Erimit “Le Brésil de Jorge Amado: perspectives interculturelles”, Université Rennes 2, outubro de 2012.

“De tous les écrivains brésiliens, le bahianais Jorge Amado est certainement celui qui a le plus « exporté » les images du Brésil. Amado peut être considéré comme une sorte « d’ambassadeur » de la culture brésilienne, non seulement du fait de la diffusion très large de son œuvre, traduite dans des dizaines de langues, mais aussi en raison des multiples « navigations » personnelles qui lui ont permis de développer des liens d’amitié avec certains des grands intellectuels et artistes de son époque. Sans doute est-il, pour cela même, le plus international des écrivains brésiliens” (Editorial,  Rita Olivieri-Godet e Nestor Ponce)


Brasiliana – nova edição – new issue

Camponês parte e a mulher observa  Volume 2, number 2 of Brasiliana – Journal for Brazilian Studies, published at Aarhus University, Denmark, is out now.
Acaba de sair o volume 2, número 2 da revista Brasiliana – Journal for Brazilian Studies, publicada pela Universidade de Aarhus, Dinamarca.

Have a look at the contents…Confira aqui o índice…

I am happy they gave me the opportunity to publish an essay on Aluísio Azevedo in Japan, text in portuguese.
Agradeço a oportunidade de publicar neste número um ensaio sobre Aluíso Azevedo no Japão.


Wir sind bereit!

WIR_SIND_BEREIT_Cover_WebZur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2013 erschien im Berliner Verlag Lettrétage die von Marlen Eckl herausgegebene Anthologie junger brasilianischer Prosa Wir sind bereit.

Darin enthalten sind Erzählungen von Állex Leilla, Ana Paula Maia, André de Leones, Antonia Pellegrino, Antonio Prata, Antonio Xerxensky, Carlos de Brito e Mello, Carlos Henrique Schroeder, Carol Bensimon, Cecilia Giannetti, Chico Mattoso, Flávio Izhaki, Helder Caldeira, Julian Fuks, Luis Henrique Pellanda, Marcelo Benini, Marcio Renato dos Santos, Mariel Reis, Olavo Amaral, Paloma Vidal, Rafael Bán Jacobsen, Oliveira Lima Taufick, Ricardo Lísias, Tércia Montenegro, Tom Correia, Walther Moreira Santos und Whisner Fraga.

Die Übersetzungen ins Deutsche wurden von Studierenden des Fachbereichs 06 Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim erstellt. Die Projektleitung lag bei mir, auch durfte ich selbst einige Texte übersetzen. Weitere Übersetzungen stammen von Wanda Jakob und Michael Kegler. Anerkennung und Dank gelten allen Übersetzerinnen und Übersetzern sowie insbesondere Michael Kegler für sein wunderbares Lektorat! (Projektinfo)

Wir sind bereit. Junge Prosa aus Brasilien
Hg. Marlen Eckl. Berlin: Lettrétage 2013
ISBN 978-3981206272 / 3981206274, 12,90 €


Publikationen zu Brasilien 2013

Im Umfeld des brasilianischen Gastlandauftritts auf der Frankfurter Buchmesse 2013 sind auch im wissenschaftlichen Bereich zahlreiche neue Titel erschienen. Zu einigen hatte ich die Freude und Ehre mit Texten beizutragen:
No âmbito da Feira do Livro em Frankfurt, edição de 2013 com o Brasil como convidado de honra, também saíram vários títulos acadêmicos. Para alguns eu tive o prazer e a honra de contribuir com textos meus:

Vervuert BrasilBirle, Peter (Hg.):
Brasilien. Eine Einführung
Frankfurt, 2013, Vervuert, 300 S., € 19.80
Bibliotheca Ibero-Americana ; 151
ISBN: 9783865277824

Verlagsinfo: Die in diesem Band enthaltenen Artikel stellen kompakt und wissenschaftlich fundiert aktuelle Informationen zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur Brasiliens zusammen.
Weitere Informationen (u.a. Inhaltsverzeichnis) bei Vervuert.

 

 

vervuert novas vozesKlengel, Susanne; Quandt, Christiane; Schulze, Peter W.; Wink, Georg (Hg.):
Novas vozes. Zur brasilianischen Literatur im 21. Jahrhundert.
Frankfurt, 2013, Vervuert, 368 S., € 28.00
Bibliotheca Ibero-Americana, 153
ISBN: 9783865277923

Verlagsinfo: Nach einem Überblick über die zeitgenössische brasilianische Literatur wird in Einzelstudien das weite Feld der brasilianischen Gegenwartsliteratur sondiert, ohne dabei wertende Grenzziehungen oder eine Kanonisierung vorzunehmen.
Weitere Informationen (u.a. Inhaltsverzeichnis) bei Vervuert.

 

 

Lancamento-Cinco-Seculos-de-Relacoes-Brasileiras-e-Alemas-Sao-Paulo-SP-18-09Willi Bolle, Eckhard Kupfer (Hg.):
Fünf Jahrhunderte deutsch-brasilianische Beziehungen / Cinco séculos de relações brasileiras e alemãs.
São Paulo: Editora Brasileira de Arte e Cultura 2013

[Information des Goethe-Instituts:] Zum Deutschlandjahr in Brasilien hat das Martius-Staden-Institut ein Buch mit dem Titel „Fünf Jahrhunderte deutsch-brasilianische Beziehungen“ herausgegeben. Professor Willi Bolle von der Universität São Paulo (USP) und Eckhard E. Kupfer, Leiter des Martius-Staden-Instituts, haben 23 namhafte Autorinnen und Autoren eingeladen, in populärwissenschaftlichen Beiträgen ein halbes Jahrtausend deutsch-brasilianischer Geschichte in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zu beleuchten: von Hans Stadens Abenteuer im 16. Jahrhundert bis zur Unterbrechung der bilateralen Beziehungen im Jahr 1942.